Professionelle Servicerobotik: Automatisierte Helfer in der Industrie

Als Roboter-Assistenten sollen Roboter zukünftig dem Menschen zur Hand gehen – in industriellen Prozessen ebenso wie in Krankenhäusern, in der Intralogistik oder in der Landwirtschaft. Mit dem eigenen Ausstellungsbereich Professionelle Servicerobotik positioniert sich AUTOMATICA 2014 daher als führende Fachmesse für Industrierobotik und professionelle Servicerobotik unter einem Dach. Wissenswertes zur Professionellen Servicerobotik liefert diese Spezialwebseite der Konradin Mediengruppe zur AUTOMATICA 2014 und das AUTOMATICA-Forum in Halle B5.


Serviceroboter

Flexible Helfer im professionellen Einsatz

Die Servicerobotik in Europa nimmt zunehmend Fahrt auf. Der Einstieg von Google in die Robotik, die Einrichtung des "Robo-Stox" Aktienindex im November 2013 oder Specials im "Der Spiegel" oder "The Economist" zeigen: Die Servicerobotik ist vom Prototyp zum ernstzunehmenden Investitionsgut gereift. Die AUTOMATICA - Leitmesse für Robotik, Mechatronik und Automation - präsentiert vom 3.-6. Juni 2014 in München erstmalig einen eigenen Ausstellungsbereich zum Thema Professionelle Servicerobotik...  [Mehr zur AUTOMATICA]

Beiträge zum Thema
Berufsgenossenschaft zertifiziert Leichtbauroboter ohne weitere Schutzmaßnahmen für das direkte Umfeld des Menschen

Sicher auch ohne Sensorik und Software

Leichtbaurobotik und Mensch-Roboter-Kollaboration sind in aller Munde. Mit Bionic Robotics, einer Ausgründung der Technischen Universität Damstadt, mischt auch ein junges deutsches Unternehmen mit einem...
 [weiter]
Kuka Flexfellow-Applikation montiert Robotergetriebe

DGUV zertifiziert Getriebemontage

Eine Flexfellow-Anlage, die Kuka im eigenen Hause einsetzt, um Getriebeeinheiten an den Schwingen für die Roboterserie KR Quantec zu montieren, wurde von der berufsgenossenschaftlichen Prüf- und Zertifizierungsstelle...
 [weiter]
Spezialkabel beinhaltet alle nötigen Elemente wie Kupfer, LWL, Wasserschlauch, Luftschlauch und Kevlar

Spezialkabel versorgt Rohrroboter

Die Inspektion von Rohrleitungssystemen in Industrieanlagen wie Kernkraftwerken oder Öl- und Gasraffinerien stellt die Roboter von Inspector Systems vor besondere Herausforderungen. Helukabel hat für solch...
 [weiter]
Forschungsprojekt erstellt Entscheidungshilfen für Unternehmen

Kann das nicht der Roboter machen?

Das RIF Institut für Forschung und Transfer in Dortmund entwickelt eine Entscheidungshilfe, mit der Unternehmen abschätzen können, ob die Übertragung einzelner Handgriffe oder Arbeiten auf Roboter in konkreten...
 [weiter]
Ansätze zur Mensch-Roboter-Kollaboration unter der Lupe

Zertifizierte Sicherheit wird groß geschrieben

Die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) steht bei vielen Anbietern hoch im Kurs. Die Automationspraxis wirft einen Blick auf die verschiedenen Ansätze.
 [weiter]
Mensch-Roboter-Kooperation zertifiziert durch Berufsgenossenschaft

Schutzzaunloser Roboter entlastet Mitarbeiter bei Automobilmontage

Audi hat im Stammwerk Ingolstadt erstmals einen Roboter im Serieneinsatz, der Hand in Hand mit dem Menschen arbeitet – ohne Sicherheitsabsperrung und angepasst an den Arbeitstakt des Mitarbeiters.
 [weiter]
Aussteller-Umfrage zur Hannover Messe: Wo kann die Mensch-Roboter-Kollaboration sinnvoll eingesetzt werden?

Kollege Roboter führt industrielle Revolution an

Industrie 4.0 beinhaltet nicht nur eine zunehmenden Vernetzung und Digitalisierung der Produktion, sondern auch eine verstärkte Kooperation von Mitarbeitern und Robotern. Eine Umfrage der Automationspraxis...
 [weiter]
Vierte Generation legt die Basis für kommerzielle Lösungen

Modularer Serviceroboter passt sich an

Seinen Serviceroboter Care-O-bot bringt das Fraunhofer IPA in der vierten Generation: Der modulare Aufbau legt die Basis für kommerzielle Serviceroboter-Lösungen.
 [weiter]
Interview: Dr.-Ing. Ulrich Reiser, Fraunhofer IPA

„Auch für Lager und Produktion "

Die Highlights der vierten Generation der Serviceroboters Care-O-bot erläutert der IPA-Projektleiter Dr.-Ing. Ulrich Reiser im Gespräch mit der Automationspraxis.
 [weiter]
Für spezialisierte Hol- und Bring-Dienste

Mobiler Serviceroboter entlastet Gesundheitspersonal

Mit Gocart hat die südkoreanische Yujin Robot einen mobilen Serviceroboter für spezialisierte Hol- und Bring-Dienste in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen entwickelt. Das Steuerungssystem wurde mit Hard-...
 [weiter]
Alle Vorträge simultan in Englisch

Professionelle Servicerobotik: Automatisierte Helfer in Klinik, Landwirtschaft und Logistik

03. Juni 2014 (nachmittags)

15:15 – 16:30

Die Zukunft der Servicerobotik
Podiumsdiskussion


Professionelle Servicerobotik: Automatisierte Helfer in Klinik, Landwirtschaft und Logistik

04. Juni 2014 (nachmittags)

13:00 - 13:45
Robotik und Automation für Medizin und Lifesciences: Vom Patienten-Positionierer in der Strahlentherapie bis zur Automation in Biotech-Laboren
Matthias Buck, CEO, Buck Engineering & Consulting GmbH (BEC) und Simone Schell, BioRegio STERN Management GmbH

13:45 - 14:30
Vision-geführte Robotik in der Agrar- und Nahrungsmittelindustrie – die Vorteile einer engen Kooperation zwischen Forschung und KMUs
Rick van de Zedde Business Developer Intelligent Food Systems,  Universität Wageningen, und Andreas Hofland, Business Developer/Sales Manager,  ISO Group

14:30 - 15:15
Mobile Roboter: Von industrieller Logistik zu Reiseinformation und Professioneller Reinigung
Dr. Nicola Tomatis, CEO, BlueBotics SA + Anwender


Produktionsassistenten und Serviceroboter: Mensch und Maschine Hand in Hand

05. Juni 2014 (nachmittags)

13:00 - 13:45
Die Automobilfabrik der Zukunft: Mensch-Roboter-Kooperation als Basis für eine wandlungsfähige Produktion
Dr. Matthias Reichenbach, Flexible Montagekonzepte, Werkstoff- und Fertigungstechnik, Mercedes-Benz Werk Untertürkheim, Daimler AG

13:45– 14:30
Mensch & Roboter: Hand in Hand in der Fabrik der Zukunft
Stefan Bartscher, Innovationen Produktionsressort, Senior Manager BMW Group

14:30 - 15:15
Der Automatische ProduktionsASsistent (APAS) für die agile Fertigung
Dr.-Ing. Frank Röthling, Entwicklungsleiter Robotik, Produktentwicklung Robert Bosch GmbH

15:15 – 16:00
Rechtliche Perspektiven der Robotik-Assistenz, Autonomik und Industrie 4.0
Sven Hötitzsch Wissenschaftlicher Mitarbeiter Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht und Rechtsinformatik Juristische Fakultät der Universität Würzburg



Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe